Rike und ich verbringen jetzt unsere letzten tage in christchurch. rike woofft noch auf ihrer hippiearm und ich sitze im hostel und hab nichts zu tun^^. heute geht es wohl in die garage. rosi und ihre kleinen mackenwerden einfach nicht besser.

am diensag fahren wir dann nach wellington und haben von da aus hoffentlich wieder mehr zu berichten

 

22.5.10 00:22, kommentieren

die gletscher waren wunderschoen, auch wenn wir wegen ueberschwemmungen der wege nicht nah randurften. danach gings weiter nach ashburton, mal wieder ein kleines kaff, um unsere lieblingsschottin zu besuchen und am naechsten tag gleich weiter nach christchurch, mal wieder...

da hat jule dann ihren besuch am samstag vom flugahfen abgeholt und seit sonntag touren die beiden jetzt mit rosi, die wohl schon wieder komische geraeusche macht, quer durch die suedinsel fuer die naechsten 2wochen. ihc hab mir fuer die zeit einen wwoofing-platz (arbeiten auf einer farm gegen bett und essen), zusammen mit jemandem den ich in blenheim beim arbeitne kennengelernt hab, gesucht. seit mittwoch sind wir jetzt also auf einer farm, die aber gerade erst am entstehen ist. heisst auf deutsch wir wohnen zusammen mit dem ehepaar und hund in einer wellblechscheune, die net schlecht kalt ist und auch keine zimmer hat. es gibt nur wenig elektrizitaet (fuer eine lampe am abned reichts =) ) und kein fliessend wasser. dementsprechend gibt es auch kein bad sondern nur eine camping-toilette draussen und einen beutel, den man bei bedarf mit wasser fuellen kann und sich dann drunterstellt-furchtbare prozedur. dafuer ist das ehepaar total nett sowie die tiere (ziegen, huehner,enten, hund) und die frau kann super kochen =) die arbeit ist auch net zu hart, gestern haben wir einen zaun gebaut, jajaja, und heute werden ziegelsteine oder so gemacht. fazit fuer mich ist, dass so ein leben fuer ein paar tage echt ok ist, aber jahrelang bis man sich ein haus leisten kann, koennte ich so net leben.

die beiden nehmen wwoofer imme rnur bis sonntag, das heisst fuer die naechste woche suche ich mir dann noch einen neuen wwoofing-platz. der naehctse bericht kommt dann vom naechsten pups-kaff, also bis bald und take care =)

3 Kommentare 13.5.10 23:37, kommentieren

Gestern wurden wir spontan von unserem boss gefeuert, da es nicht mehr genug arbeit gibt...und dann spontan beschlossen morgen nach fox glacier zu fahren.also werden wir uns wohl die nächsten tage arg krass den allerwertesten abfrieren...aber daür wahrscheinlich ziemlcih coole gletscher sehen....den mildfordsound, den wir ursprüpnglihc machen wollten der geht leider nicht, da durch die ganzen unwetter hiuer, die ganzen straßen überschwemmt sind.sogar olle queenstown steht unter wasser. und das is nur 50km weg von uns. gut das wir morgen fahren^^.die nächsten berichte komm dann vom gletscher auch mal wieder gepaart mit bildern

1 Kommentar 3.5.10 21:21, kommentieren

kindergartenniveau auf dem vineyard...rike und ich werden mal voll gemobbt^^...ein nettes mädel das wir leider nicht verstehen, da ihr dialekt das schlimmste ist überhaupt, mag uns wohl nich...und schreibt unserer supervisorin eine sms wie böse ich und rike seien...zu lustig

was gibts sonst noch neues? ach ja das auto muss in die werkstatt...diesmal ist es wohl was schlimmeres...

 

2 Kommentare 30.4.10 07:15, kommentieren

Doch kein vineyard. wir haben seit sonntag nicht mehr gerarbeitet auf grund von regen. wir hoffen das morgen das wetter wieder ein bisschen besser wird.

Gestern haben wir einen dvd-Tag gemacht und uns unteranderem einen film über backpacker in aussiland angeguckt, die von einem massenmörder verfolgt werden...vielleicht nch die beste backpackerkost^^

mal sehen wann wir wider arbeit haben...

3 Kommentare 27.4.10 08:25, kommentieren

was gibt es neues zu berichten? nunja...wir arbeiten jetzt wider seit einer woche auf einem vineyard und werden es wohl auch die nächsten 2 wochen noch tun...

schnippschnippschnippschnipp...( und nicht nur grapes auch fingerchen...)

und das bei dem typischen neuseeländiscehn herbstwetter...danke an das warehouse für die regenjacken, die wir heute so günstig erworben haben...

sope wenn wir mehr erleben außer vineyard gibt es wohl noch einen eintrag...bis dahin schnippschnippschnipp

1 Kommentar 25.4.10 06:56, kommentieren

also der hai.... wir haben vom strand aus "nur" seine flosse gesehen und alle sind panisch aus dem wasser gerannt, war aber nur ein kleiner, vielleicht einen meiter gross, und die schweine haben ihm dann auch eine harpune in den hals gestochen und das ganze blut lief in den ozean. wartet bis mamahai das sieht freunde!

seitdem ist aber auch schon wieder einige zeit vergangen und ich geb euch mal ein kurzes resumee. wir haben in hastings noch fuer eine weile gearbeitet, ich (also rike) hatte dann aber nach 3wochen die nase voll von dem kaff und wollte weiterziehen. jule wollte noch ein bissl geld verdienen, also haben wir uns auf unbestimmte zeit getrennt. ich bin dann mit dem auto nach wellington gefahren und wurde prompt von der polizei nach etwa einer stunde in einem wirklichen pups-kaff angehalten. bin wohl etwa 15km/h zu schnell durch das "dorf" gefahren, na hupsi... hab zum amusement meines argentinischen beifahrers dann auf die doofe-auslaender-karte gesetzt und bin ohne strafe davongekommen =) soviel zum ersten abenteuer allein unterwegs...

war dann fuer 3tage in wellington, eine wirklich tolle stadt, da merkt man gleich dass ich eine stadtpflanze bin, und bin dann mit der faehre auf die suedinsel uebergesetzt. furchtbare fahrt, ich war noch nie in meinem leben seekrank, aber bei den wellen, wuerg... hab die ganzen 3stunden verschlafen, dann gings =) auf der suedinsel hatte ich mir schon vorher durch connections einen job, wieder auf dem weinanbaugebiet, besorgt und dort konnte ich gleich am montag starten. zufaelligerweise war der schweizer auch auf jobsuche und in der naehe und so sind wir dann gemeinsam in die naehe von nelson gefahren um fleissig zu sein und auf jule zu warten. der job an sich war auch ehct ok, halt langweilig wie alle backpacker-jobs, aber die anderen arbeiter waren alles lokale kiwis, kein einziger backpacker, im alter von 20 bis 60, lustiges trueppchen... hab nach 2tagen aber gekuendigt weil ich gemerkt hab dass ich bei den letzten sonnentagen (jaaaaaa auch hier wirds kalt) lieber noch weiterreisen will. genau zu dem zeitpunkt hatte der schweizer auch dauerhafte jobangebote in christchurch und weg war er, damit hatte sich das gemeinsame arbeiten oder dann reisen eh erledigt. aber einen tag spaeter kam dann auch schon jule an. bei dem job hatte sie nicht mehr jeden tag arbeit, seitdem ich abgereist war hat sie noch 1mal gearbeitet, und so kam sie dann schleunigst auch in den sueden damit wir weiterreisen koennen.

im moment ist jule leider krank, mandelentzuendung und fieber, aber mit den antibiotika vom arzt sollte es bald wieder besser werden. ich war heute im nationalpark "abel tasman" unterwegs, bootstour an der kueste entlang und dann 3stunden durch urwald wandern. das war echt toll, und davon gibts hier eine menge zu erleben auf der suedinsel! morgen ziehen wir weiter zum "golden bay", wo es wohl hippiedoerfer geben soll, also mal schauen was sich da so ergibt =)

ich hoffe ich hab alles verstaendlich und ausreichend zusammengefasst, auf jeden fall halten wir euch auf dem laufenden und versuchen die blogabstaende nicht wieder so lang werden zu lassen =)

9 Kommentare 19.3.10 07:51, kommentieren