also der hai.... wir haben vom strand aus "nur" seine flosse gesehen und alle sind panisch aus dem wasser gerannt, war aber nur ein kleiner, vielleicht einen meiter gross, und die schweine haben ihm dann auch eine harpune in den hals gestochen und das ganze blut lief in den ozean. wartet bis mamahai das sieht freunde!

seitdem ist aber auch schon wieder einige zeit vergangen und ich geb euch mal ein kurzes resumee. wir haben in hastings noch fuer eine weile gearbeitet, ich (also rike) hatte dann aber nach 3wochen die nase voll von dem kaff und wollte weiterziehen. jule wollte noch ein bissl geld verdienen, also haben wir uns auf unbestimmte zeit getrennt. ich bin dann mit dem auto nach wellington gefahren und wurde prompt von der polizei nach etwa einer stunde in einem wirklichen pups-kaff angehalten. bin wohl etwa 15km/h zu schnell durch das "dorf" gefahren, na hupsi... hab zum amusement meines argentinischen beifahrers dann auf die doofe-auslaender-karte gesetzt und bin ohne strafe davongekommen =) soviel zum ersten abenteuer allein unterwegs...

war dann fuer 3tage in wellington, eine wirklich tolle stadt, da merkt man gleich dass ich eine stadtpflanze bin, und bin dann mit der faehre auf die suedinsel uebergesetzt. furchtbare fahrt, ich war noch nie in meinem leben seekrank, aber bei den wellen, wuerg... hab die ganzen 3stunden verschlafen, dann gings =) auf der suedinsel hatte ich mir schon vorher durch connections einen job, wieder auf dem weinanbaugebiet, besorgt und dort konnte ich gleich am montag starten. zufaelligerweise war der schweizer auch auf jobsuche und in der naehe und so sind wir dann gemeinsam in die naehe von nelson gefahren um fleissig zu sein und auf jule zu warten. der job an sich war auch ehct ok, halt langweilig wie alle backpacker-jobs, aber die anderen arbeiter waren alles lokale kiwis, kein einziger backpacker, im alter von 20 bis 60, lustiges trueppchen... hab nach 2tagen aber gekuendigt weil ich gemerkt hab dass ich bei den letzten sonnentagen (jaaaaaa auch hier wirds kalt) lieber noch weiterreisen will. genau zu dem zeitpunkt hatte der schweizer auch dauerhafte jobangebote in christchurch und weg war er, damit hatte sich das gemeinsame arbeiten oder dann reisen eh erledigt. aber einen tag spaeter kam dann auch schon jule an. bei dem job hatte sie nicht mehr jeden tag arbeit, seitdem ich abgereist war hat sie noch 1mal gearbeitet, und so kam sie dann schleunigst auch in den sueden damit wir weiterreisen koennen.

im moment ist jule leider krank, mandelentzuendung und fieber, aber mit den antibiotika vom arzt sollte es bald wieder besser werden. ich war heute im nationalpark "abel tasman" unterwegs, bootstour an der kueste entlang und dann 3stunden durch urwald wandern. das war echt toll, und davon gibts hier eine menge zu erleben auf der suedinsel! morgen ziehen wir weiter zum "golden bay", wo es wohl hippiedoerfer geben soll, also mal schauen was sich da so ergibt =)

ich hoffe ich hab alles verstaendlich und ausreichend zusammengefasst, auf jeden fall halten wir euch auf dem laufenden und versuchen die blogabstaende nicht wieder so lang werden zu lassen =)

19.3.10 07:51

bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Mama (Rike) (19.3.10 09:03)
Danke für den aktuellen Bericht! Wirklich tolle Erlebnisse, weiter viel Spaß und gute Besserung für Jule! In Berlin wird es nun auch endlich Frühling!
Gruß und Kuss!


Jules Mama (20.3.10 01:02)
Ihr habt aber lange geschwiegen...es war wieder einmal schön, einen aktuellen Bericht von euch zu lesen! Rike! Danke!


Bine (22.3.10 00:02)
Ich hatte den Blog als Informationsmedium schon fast aufgegeben und schwupps taucht mal wieder ein Bericht auf. Hab mich gefreut, mal wieder was zu lesen! Haste richtig gemacht Rike, Sonntentage muss man nutzen wenn es irgendwie geht. Ich beneide dich ja um deine Urwalderfahrung und das Backpackerleben!
Aber immerhin: Wie schon berichtet wird es hier nun auch endlich endlich Frühling!
Gute Besserung an Jule!


Bine (22.3.10 00:05)
Oh, und da sind ja auch neue Fotos! Hach, ihr habts gut...!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen